Dekanat Kitzingen

Subscribe to Dekanat Kitzingen Feed
Feed von der Mustergemeinde Philipus
Aktualisiert: vor 21 Minuten 54 Sekunden

Kirchenmusik 2018

20. Februar 2018 - 14:23

 

Das neue ökumenische Jahresprogramm für Kirchenmusik 2018 ist erschienen.

Hier  können Sie es nachlesen. 

 

Tags: Kirchenmusik 2018

Orgelkonzert

7. Februar 2018 - 8:50

Tags: Orgelkonzert

Tag für Frauen

2. Februar 2018 - 8:15

Jahreslosung 2018

2. Januar 2018 - 9:39

Jahresschlusskonzert

27. Dezember 2017 - 10:02

Weihnachten

22. Dezember 2017 - 11:57

Hier finden Sie die Gottesdienste an den Weihnachtstagen. 

Tags: Weihnachten

Zang-Kantate in Mainstockheim

8. Dezember 2017 - 13:37

Unter der Leitung von Chordirektor Uwe Ungerer bringt ein besonderer Mainstockheimer Projektchor eines der wenigen erhalten gebliebenen Werke Johann Heinrich Zangs zu Gehör: Die Adventskantate „Machet die Tore weit" für Chor, Orchester und Solisten.

„Wer ist Johann Heinrich Zang?" werden sich nun viele fragen. Das alte Schul­haus der Gemeinde Mainstockheim an der Hauptstraße 66 wurde nach dem Künstler Johann Heinrich Zang benannt. Den Namensgeber kennen werden wohl nur wenige.

Johann Heinrich Zang (1733—1811) war Kantor, Komponist und Schriftstel­ler. Nach einigen Jahren der Ausbildung (u. a. war Zang 1748/49 mit großer Wahr­scheinlichkeit Schüler von Johann Sebastian Bach) wirkte er vom November 1752 an bis 1800 als Kantor und Lehrer in Mainstockheim, also fast 50 Jahre! In dieser Zeit komponierte er nach dem Vorbild Johann Sebastian Bachs zwei vollständige Jahrgänge Kirchenkantaten, jeweils für Orchester, Solisten und Chor. Leider sind nur sieben Kantaten erhalten geblieben.

 

Das Adventskonzert würdigt den einzigartigen Künstler Johann Heinrich Zang und gibt allen Zuhörern die Möglichkeit, seine Musik (neu) zu entdecken und schätzen zu lernen. Außerdem erhoffen sich alle Beteiligten und Initiatoren, dass die Bedeutung der Lebensleistung Zangs in Mainstockheim eine Auffri­schung erfährt. Welche kleine Gemeinde im gesamten Landkreis kann schon von sich behaupten, ein solchen kreativen, fleißigen und vielseitigen Kopf ihr Eigen nennen zu dürfen?

Samstag 9. Dezember 2017 • 19 Uhr

ADVENTSKONZERT

Machet die Tore weit

Evangelisches Zion  (Kantate „Machet die Tore weit", Ps. 24,7-8) von Johann Heinrich Zang (komp. 7. November 1758)

Ausschnitte aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

Concerto grosso op. 6 Nr. 8 („Weihnachtskonzert") von Arcangelo Corelli

Ausführende

Projektchor der Evangelischen Kirchengemeinde

(Mitglieder aus dem Ev. Kirchenchor, der Sangesfreunde Mainstockheim, vom

Konzertchor Chorason und dem Jugendchor Young Harmony)

Jana Brönnerk Sopran

Tetje Grießmann, Alt

Uwe Ungerer, Bass

Kammerensemble

Leitung: Chordirektor Uwe Ungerer Eintritt

10 € Abendkasse / 9 € VVK ab 1. Dezember im Getränkemarkt Wagner Main­stockheim, Hauptstr. sowie im Buchladen am Markt Kitzingen

 

 

Tags: ZangKirchenmusikMainstockheim

Paul Häberlein neuer Dekanatsjugendpfarrer

2. Dezember 2017 - 23:28

Paul Häberlein, Gemeindepfarrer in Mainbernheim, wurde auf dem Herbstkonvent der Evangelischen Jugend auf Burg Hoheneck als neuer Dekanatsjugendpfarrer im Dekanat Kitzingen eingeführt. Über 40 Jugendliche nahmen als Delegierte ihrer Gemeinden am Konvent teil. In einem feierlichen, von den Jugendlichen unter Leitung von Dekantsjugendreferent Klaus Raab gestalteten Abendmahlsgottesdienst führte Dekan Hanspeter Kern den neuen Jugendpfarrer ein, der einerseits als Bindeglied zwischen den Pfarrern und der Dekanatsjugend steht und andererseits als Theologe die Arbeit der Evang. Jugend begleitet. Unter den netten kleinen Begrüßungsgeschenken, die die Vertreter der Gremien dem 'Neuen'  übergaben, war z.B. auch ein Kalender, 'damit Sie die Termine nicht vergessen' und ein Radiergummi, "um unnötige Termine auch mal zu streichen". 

Auf dem Bild die Mitglieder der Dekanatsjugendkammer und des Leitenden Kreises sowie von rechts: Pfarrer Paul Häberlein,  Dekan Hanspeter Kern und Dekanatsjugendreferent Klaus Raab.

Tags: DekanatsjugendpfarrerPfarrer Paul Häberlein

Weihnachtsoratorium

28. November 2017 - 14:26

Ausstellungen

11. November 2017 - 9:46

Gleich zwei Ausstellungen werden derzeit in Kitzingen im Rahmen des Reformationsjubiläums gezeigt:

In der Stadtkirche ist die Ausstellung "Julius Echters Protestanten. Ein überraschendes Phänomen" zu sehen. Sie stellt Protesten vor, die in Echters Diensten standen. Unter anderem den Kitzinger Peter Meurer, der den Taufstein in der Stadtkirche geschaffen hat (1599),  aber auch die Kirche 'Maria im Sand' (Dettelbach) mitgestaltete und für das Rathaus in Sulzfeld im Auftrag Echters die Bauleitung hatte.  

Die Ausstellung mit 15 Tafeln ist bis 3.12. in der Stadtkirche zu sehen. Eröffnet wird die Ausstllung am Sonntag, 12.11.2017 um 9.30 Uhr im Gottesdienst. Anschließend gibts an diesem und den darauf folgenden Sonntagen jeweils um 10.30 Uhr eine Führung.

Im Städtischen Museum wird derzeit bis 31.12. die Ausstellung "Kitzingen im Jahrhundert der Glaubensspaltung" gezeigt. Diese sehenswerte Ausstellung zeigt viele Zeugnisse des 16. und 17. Jahrhunderts. Mehrfach gibts dazu eine besondere Führung: Martinus Meglin, der berühmte Kitzinger Reformationspfarrer führt wortgewaltig  und mit szenischen Lesungen durch die Ausstellung. Er berichtet von den neuen Glauensinhalten der Reformation , den Diskussionen um den freien Willen aber auch von den Ängsten und Konflikten, die diese neuen Ideen damals ausgelöst haben.  (Führung: 12.11, 19.11., 25.11., 3.12., 10.12., 17.12., jeweils um 14.00 Uhr.  Eintritt: 2 Euro, Kinder und Jugendliche frei).

Tags: AusstellungenReformationsjubiläum